Sinfunikunzert: Kulturverein lädt zu niederdeutschem Abend mit Musik und Texten vom Barock bis zur Romantik ein

Der Kultur-Verein Quickborn eröffnet sein Programm 2018 erneut mit einer Veranstaltung der besonderen Art. Mit dem „Sinfunikunzert“ am Samstag, den  20. Januar 2018 um 18:00 Uhr wird auf dem „Dachboden“ des Helenenhofs in Quickborn-Renzel, Dorfstraße 51, der niederdeutschen Kultur mit Musik, Gedichten und Geschichten auf besondere Art Referenz erwiesen.

Der Kultur-Verein entdeckte vor einiger Zeit, dass berühmte Hamburger Komponisten des Barock, wie Georg Philipp Telemann, Johann Mattheson und Reinhard Keiser schon vor mehr als 250 Jahren Kantaten und Opern in plattdeutscher Sprache geschrieben haben, die etwas in Vergessenheit geraten sind. Begleitet von plattdeutschen Gedichten und Geschichten von Theodor Storm, Fritz Reuter, Gebrüder Wolf bis Boy Lornsen werden Arien und Kantaten in Plattdeutsch aus diesen Werken zur Freude aller, die dieser schönen Sprachkultur nahestehen, zum Erklingen gebracht. Das gab es bei uns noch nicht.

Damit das auch recht gelingt, wurde das renommierte und auf Barockmusik ausgerichtete   „Ensemble Merlini“, mit seinen Instrumental- und Vokalsolisten für den musikalischen Teil nach Quickborn eingeladen. Die liebevoll, zur Musik passend, ausgesuchten Texte werden von Mitgliedern der Theatergruppe „Tüddelbüddels“ aus Quickborn-Renzel gespielt und gesprochen.

Der Eintritt beträgt 18,00 Euro. Karten gibt es an der Abendkasse und im Vorverkauf in der Buchhandlung Theophil. Für die, die die Texte gerne mitnehmen möchten wird von der Buchhandlung Theophil ein Büchertisch eingerichtet.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0