Tel.quick informiert im neu gestalteten Kundenzentrum über Smart Home

Jeannine Müller stellte das neugestaltete Kundenzentrum vor, Patrick Wulf informierte über die Möglichkeiten des „Smart Home"
Jeannine Müller stellte das neugestaltete Kundenzentrum vor, Patrick Wulf informierte über die Möglichkeiten des „Smart Home"

Während die große Politik das Thema Digitalisierung jetzt erst richtig entdeckt hat, können sich Firmen und Bürger in Quickborn zumindest über ein schnelles Glasfasernetz freuen.  Und damit sind beste Voraussetzungen gegeben für die Einrichtung von "Smart Homes", wie die Stadtwerke und tel.quick jetzt bei der Vorstellung ihres neuen Kundenzentrums erläuterten.

 

Nach mehrmonatigen Umbauarbeiten wurde letzte Woche das neue Kundenzentrum der Stadtwerke und der Kommunikationstochter tel.quick eröffnet. Unternehmenssprecherin Jeannine Müller:„Unser Ziel war es, die Räume für Kunden, aber auch für die Mitarbeiter offener und freundliches zu gestalten. Und ich denke, das ist uns gelungen." Jetzt können sich die Berater in einer gemütlichen Sitzecke mit den Kunden unterhalten und die Kleinen können in einer separaten Kinderecke spielen.

 

An einer Wand sind alle Geräte für ein „Smart Home" installiert, so dass die Berater die vielfältigen Funktionen an praktischen Beispielen erläutern können. Berater Patrick Wulf:„Alle tel.quick-Kunden haben bereits eine Fritz-Box im Haus, die die unterschiedlichsten digitalen Steuerungen ermöglicht. So lässt sich z.B. - zum Teil mit kleinen Zusatzgeräten - die Beleuchtung von unterwegs aus steuern oder man fährt die Heizung über sein Smartphone hoch, so dass es im Heim gemütlich warm ist, wenn man zuhause eintrifft." Auch die Kaffeemaschine ist ferngesteuert zu starten.

 

Als tel.quick seinen Kunden vor kurzem höhere Übertragungsgeschwindigkeiten anbot, konnten die Kunden, die sich für ein solches Upgrade entschieden eine kostenlose Smart Home-Beratung  vor Ort in Anspruch nehmen. „Davon haben bereits über 100 Kunden Gebrauch gemacht", berichtet Wulf. Das Interesse an schnellem Internet sei sehr groß, weil z.B. das Fernsehen über das Netz höhere Übertragungraten erfordere., insbesondere wenn im Haushalt mehrere Familienmitglieder gleichzeitig verschiedene Sendung über das Netz verfolgten. tel.quick könne diese als einer von wenigen Anbietern in Schleswig-Holstein bieten. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0