Eulenring lädt zum Weihnachtsmarkt ein

Er ist ein gute Tradition: In diesem Jahr lädt der Eulenring Quickborn e.V. am Sonnabend, dem 9. Dezember, zum großen Weihnachtsmarkt an der Marien-Kirche ein. 

 

Der Eulenring Quickborn e.V. veranstaltet inzwischen seit 30 Jahren den gemeinnützigen Weihnachtsmarkt in Quickborn. Jan Rowell, der neue 1. Vorsitzende des Eulenrings:„Auf diesem gemeinnützigen Markt sammeln wir Spendengelder, die nach Abzug der angefallenen Kosten zu 100 % an gemeinnützige Einrichtungen in Quickborn, vorrangig an das Kinderhilfswerk Quickborn, ausgeschüttet werden. Seitens des Veranstalters arbeiten alle Beteiligten ehrenamtlich, eine Aufwandsentschädigung wird nicht gezahlt."

Plakate, Handzettel, Stromkosten, Tombolagewinne usw. werden zum größten Teil gespendet. Große Hilfe und Unterstützung erhalten der Verein von der Stadt Quickborn, den Bauhöfen der Städte Quickborn und Barmstedt, den Quickborner Stadtwerken, der Quickborner Werkstatt und der Druckerei „von Z.“ sowie den Musikern des Langeln Open Air, die unser Bühnenprogramm gestalten.
Des Weiteren von den hier ansässigen Banken und vielen Einzelunternehmen und Gewerbetreibenden sowie allen Ausstellern und freiwilligen Helfern. Und nicht zu vergessen der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Quickborn-Hasloh.

Von 12:00 - 20:00 Uhr gibt es für Jung und Alt ein abwechslungsreiches Programm.
Highlights sind das Kinderkarussell, ein Coffeebike, Glücksrad und Lose, Livebands und Einzelinterpreten auf der Bühne, diverse Glühwein- und Getränkebuden, eine große Auswahl an unterschiedlichen Lebensmittelständen, verschiedene Kunsthandwerker, Aktionen in der Kirche und im Gemeindesaal, ein Bücherflohmarkt, eine Schiffsmodell-Museumsausstellung und eine Ausstellung der Geschichtswerkstatt. Um 14:00 Uhr kommt wie immer der Weihnachtsmann mit Geschenken und Süßigkeiten für die Kinder.

Rowell:„Da es immer mehr Bedarf an Hilfe gibt, wünschen wir uns, dass die auf dem Weihnachtsmarkt verteilten Spendendosen gut gefüllt werden und bedanken uns in voraus bei unseren Gästen!"


Kommentar schreiben

Kommentare: 0