Evangelische Kirche reist ins Havelland

Auch Schloss Sanssouci in Potsdam  gehört zu den Zielen der Reise
Auch Schloss Sanssouci in Potsdam gehört zu den Zielen der Reise

Wie in den vergangenen Jahren organisiert der Arbeitskreis Kirche & Kultur der ev. luth. Kirchengemeinde Quickborn-Hasloh erneut im Frühjahr 2018 eine Studienreise. Sie wird nach Brandenburg an der Havel als Standort führen.

 

Auf der Anreise werden das Barockschloss Ludwigslust sowie der wuchtige Dom St. Marien in Havelberg besichtigt. Tangermünde mit seinen gotischen Backsteinbauten in einer pittoresken Innenstadt und das Kloster Jerichow in der Elbtalaue sind nächste Ziele. Einen ganzen Tag sowie einen weiteren Nachmittag wird Potsdam mit seiner umfassenden Geschichte und den Auswirkungen auf das Gesicht der Stadt wie z. B. Schloss Sanssouci im Mittelpunkt stehen. Ein gemeinsames Mittagessen auf der Heimreise in Dömitz/Elbe rundet die Fahrt ab.


Die Leitung der Reise übernehmen wieder Trautel Schulte zu Berge und Günter Hannemann. Sie werden auch in drei gesonderten Vorträgen mit Fotos auf die Reise vorbereiten. Die genauen Themen und Termine werden später bekanntgegeben.


Die Fahrt wird mit einem modernen Reisebus des Reiserings durchgeführt und soll vom 11. bis 16. April 2018 stattfinden. Sie kostet 700,00 € pro Person im Doppelzimmer mit Halbpension. Der Zuschlag für ein Einzelzimmer beträgt 50,00€. Im Preis sind alle Fahrtkosten, Trinkgelder, Führungen sowie eine Reiserücktrittskostenversicherung enthalten.


Wer mitfahren möchte, melde sich bitte ab sofort bis zum 31. Januar 2018 verbindlich im Kirchenbüro an, Tel. 04106-4212 oder per E-Mail unter info@kirche-quickborn.de.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0