Außergewöhnliches Konzert auf dem Kulturboden

Zu einem außergewöhnlichen Konzert lädt Margreth Cotterell auf ihren Helenenhof: Am Dienstag, dem 17. Oktober werden Aleksey Shadrin (Violoncello) und Prof. Mara Mednik (Klavier) Werke von Schumann, Stravinsky, Brahms und Tschaikowsky zu Gehör bringen.

 

Das Konzert eröffnen die Künstler mit dem das Adagio & Allegro op. 70 von Robert Schumann sowie der Suite Italienne für Violoncello und Klavier von Igor Stravinsky. Nach der Pause  stehen die Sonate op. 99 von Johannes Brahms und das Pezzo Capricciose o. 62 von Peter Tschaikowsky auf dem Programm.

 

Der ausgebaute Dachboden auf dem Helenenhof in der Dorfstraße 51 in Quickborn-Renzel bildet ab 20.00 Uhr das stilvolle Ambiente für den Auftritt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, wird eine Platzreservierung empfohlen unter 04106 62 64 61/ m.cotterell@cotterell.de oder 040 866 45 692/ivhaenisch@googlemail.com.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0