AWO reiste nach Neubrandenburg

Auch in diesem Jahr war die AWO Quickborn wieder auf Reisen. 35 Mitglieder und Freunde haben an einer 5-tägigen Tour nach Neubrandenburg teilgenommen.

 

Am Anreisetag war die erste Pause Warnemünde eingelegt. Dieser Ferienort hat

allen gefallen, insbesondere die Fischbrötchen. Danach wurde das „Hotel am Ring“ in Neubrandenburg angesteuert. Ein schönes, gepflegtes Hotel mit geräumigen Zimmern.

 

Die folgenden Tage waren ausgefüllt mit Rundfahrten in die herrliche wald- und

seenreiche Feldberger Seenlandschaft und Besichtigungen. Es ging u. a. nach

Neustrelitz und Stettin mit dem Besuch auf einem Polenmarkt.

 

An allen Tagen wurden die Fahrten von professionellen Reiseleitern begleitet, die

unseren AWO-Freunden Land und Leute sowie die Natur und das Leben in dieser

Region sehr unterhaltsam und interessant nahegebracht haben. Alles in allem waren die Fahrten nicht anstrengend, weil immer wieder Pauseneingelegt wurden.

Am Abend saßen alle gesellig beieinander, um zu klönen oder Karten zu spielen.

 

Wie in der AWO üblich, wurde auch im Urlaub an einem der Abende auch Bingo gespielt, was allen riesigen Spaß gemacht hat. Kleine Preise in Form von Kosmetikartikeln steigerten die Freude noch ein wenig. Diese Reise fand bei den Reiseteilnehmern großen Anklang. Alle sind gesund und zufrieden nach 5 schönen Tagen wieder in Quickborn angekommen und fragten auch prompt sofort: Wo geht es denn im nächsten Jahr hin? Das konnten die Reisebegleiter noch nicht beantworten. Aber im nächsten Jahr soll es wieder eine schöne Urlaubsfahrt stattfinden, so Elke Schreiber, Vorsitzende der AWO Quickborn

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0