Alzheimer Gesellschaft bietet Ehrenamtlichen Restplätze für Demenz-Schulung

Der Vorstand der Alzheimer Gesellschaft Kreis Pinneberg
Der Vorstand der Alzheimer Gesellschaft Kreis Pinneberg

Wer Demenz-Kranken helfen will, kann jetzt Schulungen der Alzheimer Gesellschaft Kreis Pinneberg in Anspruch nehmen: Die Gesellschaft führt ab 11. August eine 30-stündige Schulung für ehrenamtliche Begleitung durch. Die weiteren Schulungstermine sind 12., 18. und 19. August in Pinneberg.

Die Motivation, sich ehrenamtlich zu engagieren, ist vielfältig: Viele erleben die Begleitung der Familien als große Bereicherung, haben Spaß daran, anderen zu helfen und  freuen sich immer wieder darüber, wie viel sie zurückbekommen, von den pflegenden Angehörigen genauso wie von den Erkrankten. 


Die Alzheimer Gesellschaft sucht auch für Quickborn ehrenamtliche Mitarbeiter, die Menschen mit Demenz zu Hause betreuen. Sie leisten den Erkrankten Gesellschaft, gehen spazieren oder  unternehmen gemeinsam etwas. 


Oder die Ehrenamtlichen helfen in einer der Betreuungsgruppen. Es gibt verschiedene Aktivitäten wie Singen von bekannten Liedern, Erinnerungsgespräche, Spielen und gemütliches Kaffeetrinken. Dabei werden 6 bis 8 Erkrankte von einem Team ehrenamtlicher Helfer/innen unter Anleitung einer Fachkraft betreut. Wer organisatorisches Geschick mitbringt, kann auch bei der Planung besonderer Veranstaltungen oder Ausflüge mitwirken. Oder die Helfer begleiten Menschen mit Demenz einmal im Monat zum Tanzen in die Tanzschule (www.wir-tanzen-wieder.de) und ermöglichen ihnen so Teilhabe am kulturellen Leben trotz ihrer Erkrankung.


Den Umfang und die Art der Hilfe bestimmen die Ehrenamtlichen selbst. Sie werden kontinuierlich durch eine Fachkraft  begleitet und können regelmäßig Fortbildungen besuchen. Für ihr ehrenamtliches Engagement gibt es eine Aufwandsentschädigung und sie sind Teil einer tollen  Gemeinschaft.

Für weitere Informationen sowie für die Anmeldung steht Ines Hundsdörfer gerne zur Verfügung. Tel. 04121-898874 oder 0151-59447361 hundsdoerfer@alzheimerpinneberg.de, www.alzheimerpinneberg.de


Kommentar schreiben

Kommentare: 0