SPD-Veranstaltung „Globale Energiewende trotz Trump?"

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann und Quickborns SPD laden zu einer Diskussion zum Klimaschutz mit der SPD-Energieexpertin Dr. Nina Scheer ein.

 

Wie sieht es nach dem G20-Gipfel und Donald Trumps Absage an gemeinsame Ziele für den Klimaschutz mit der Energiewende in der Welt aus? Dieser Frage wollen die Quickborner Sozialdemokraten und der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann am Montag, dem 17. Juli um 19 Uhr bei „Metaplan“ in der Quickborner Goethestraße im Rahmen einer Diskussion nachgehen.

 

Als prominente Expertin wird die energiepolitische Expertin der SPD-Bundestagsfraktion, Dr. Nina Scheer, erwartet. Sie wird sich mit der Status und Zukunft der Energiewende in Deutschland und Europa befassen. Die Situation in Schleswig-Holstein wird Thomas Hölck als energiepolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion kritisch beleuchten. Aus der Sicht seines Umweltverbandes wird der Geschäftsführer des Nabu- Landesverbandes, Ingo Ludwichowski zum Thema Stellung nehmen.

 

Mit ihren gemeinsamen Diskussionsveranstaltungen der Reihe „Globale Zukunftsfragen“ in den Räumen der Firma Metaplan wollen die SPD Quickborn und MdB Rossmann grundlegende politische Themen mit etwas Abstand von der Tagespolitik diskutieren. Die mit einer Diskussion mit dem USA-Experten Karsten D. Voigt begonnene Reihe soll auch künftig fortgesetzt werden. Interessierte sind zur Veranstaltung herzlich eingeladen.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0