Pflegestützpunkt in Quickborn etabliert

Fachbereichsleiter Volker Dentzin freut sich über die erfolgreiche Arbeit von Theresa Wildgrube in Quickborn
Fachbereichsleiter Volker Dentzin freut sich über die erfolgreiche Arbeit von Theresa Wildgrube in Quickborn

Auf eine erfolgreiche Arbeit in Quickborn kann der Pflegestützpunkt des Kreises Pinneberg zurückblicken.

 

Seit September 2016 bietet Theresa Wildgrube immer am 1. Donnerstag im Monat im Quickborner Rathaus von 14 - 16 Uhr eine unabhängige Beratung rund um die Themen Pflege und Wohnen im Alter an. Die Beratung kann von allen gesetzlich Versicherten kostenlos in Anspruch genommen werden.

 

Das Angebot wendet sich an ältere und pflegebedürftige Menschen sowie deren Angehörige, die Fragen rundum das Thema Pflege haben und Hilfestellung benötigen. Seit dem Start wurde die Sprechstunde gut besucht. Die Themen reichen von Anfragen zum Umgang mit verschiedenen Krankheitsbildern (insbesondere Demenz) bis zu Neuerungen in der Pflege 2017. Aber auch die Kontakte mit dem lokalen Netzwerk konnte gefestigt werden.

 

Außerhalb der Sprechstunden ist Theresa Wildgrube montags bis freitags jeweils von 10 - 12 Uhr im Pflegestützpunkt Pinneberg unter 04101-555 464 zu erreichen.

 

Fachbereichsleiter Volker Dentzin:„Die Stadt dankt Frau Wildgrube und dem Pflegestützpunkt des Kreises Pinnberg für die engagierte Arbeit."

 

 

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0