Jugendfeuerwehr Quickborn erfolgreich beim Nordcup

 Blind musste die Jugendgruppenleiterin Nina Dähn Kuscheltiere aufsammeln, dabei wurde sie von ihren  Kameraden geführt und gelenkt
Blind musste die Jugendgruppenleiterin Nina Dähn Kuscheltiere aufsammeln, dabei wurde sie von ihren Kameraden geführt und gelenkt

Gemeinsam mit den anderen Jugendfeuerwehren aus dem Kreis Pinneberg, sowie vielen Jugendfeuerwehren aus dem Kreis Steinburg und einer Jugendgruppe aus Niedersachsen, sogareiner Gruppe aus Russland, hat die Jugendfeuerwehr aus Quickborn das Pfingstwochenende beim jährlichen Zeltlager verbracht. Dieses fand unter dem Namen "Nordcup" im Norden des Kreises Pinneberg statt, in Brande-Hörnerkirchen.

 

Dort hatten sich die Organisatoren einiges einfallen lassen um ein abwechslungsreiches Programm bieten zu können. Jugendwart Oliver Albiez aus Quickborn nahm mit seinem dreiköpfigen Ausbilderteam und natürlich den

Jugendlichen am Freitag bei einem Nachtmarsch und auch am Samstag, wie auch Sonntag an den Wettkämpfen teil. Dabei mussten die Jugendlichen unterschiedliche Aufgaben bewältigen. Feuerwehrtechnisches Wissen war

hierbei nur teilweise gefragt, viele Aufgaben waren mit Logik und Geschick zu bewältigen.

 

Beides bewies der Quickborner Feuerwehrnachwuchs der mit 15 Jugendlichen am Nordcup teilnahm, insbesondere beim Nachtmarsch am Freitag. Jugendgruppenleiterin Nina Dähn konnte während der Siegerehrung am Montag den Pokal für den ersten Platz entgegen nehmen. Bei den anderen Wettkämpfen, an

denen insgesamt 80 Jugendgruppen teilgenommen haben, reichte es leider nicht ganz unter die besten fünf zu kommen und einen der begehrten Pokale zu erreichen.

 

Während des Pfingstzeltlagers kam der Spaß natürlich nicht zu kurz. So traf das

traditionelle Taufen mit Wasser diesmal auch den Quickborner Jugendwart. Die

Jugendlichen haben ihren neuen Jugendwart Oliver Albiez am Samstag überraschen und taufen können.

 

Die Quickborner Feuerwehr bereitet sich bereits auf 2019 vor. Dann wird das Pfingstzeltlager in der Eulenstadt stattfinden. Daher haben sich viele Mitglieder der Feuerwehr Quickborn bereits dieses Jahr das Zeltlager ganz genau angeschaut und auch hinter die Kulissen geschaut um die Abläufe und die Organisation kennenzulernen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0