Stadtbücherei erhielt Medientaschen für Geflüchtete

Freuen sich über das erweiterte Medienangebot: Fabian Starr (Sparkasse Südholstein), Klaus Fechner und Monika Pütz (Leitung Stadtbücherei), Bärbel Müller und Sabine Steuer, Jessica Feldhusen (Sparkasse Südholstein) und Christian Rode (Diakonie) (v.l.)
Freuen sich über das erweiterte Medienangebot: Fabian Starr (Sparkasse Südholstein), Klaus Fechner und Monika Pütz (Leitung Stadtbücherei), Bärbel Müller und Sabine Steuer, Jessica Feldhusen (Sparkasse Südholstein) und Christian Rode (Diakonie) (v.l.)

Im Rahmen des Projektes „Ankommen in Schleswig-Holstein“ erhielt die Stadtbücherei Quickborn am Donnerstag vier „Medientaschen" und weitere Bücher für die Arbeit mit Geflüchteten.

 

In der Stadtbücherei Quickborn überreichten Fabian Starr, Leiter der Quickborner Filiale der Sparkasse Südholstein und seine Kollegin Jessica Feldhusen vier Medientaschen und einen 32 Titel umfassenden Ergänzungsbestand an die Stadtbüchereileiter Monika Pütz und Klaus Fechner und an Christian Rode, Leiter des Diakonischen Werkes in Quickborn sowie an die ehrenamtliche Sprachdozentin Sabine Steuer und an die Elternlotsin Bärbel Müller. Die vier Medientaschen stehen ab sofort allen interessierten Helfern zur Ausleihe zur Verfügung sowie zahlreiche weitere Medien für Flüchtlinge und Migranten im Bestand der Stadtbücherei.

 

Mit dem Projekt „Ankommen in Schleswig-Holstein“ hat die Büchereizentrale in Zusammenarbeit mit dem Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein ein dreistufiges Medienangebot entwickelt, um Menschen zu unterstützen, die sich in der

Integrationsarbeit engagieren. Die Medien sollen der Sprachförderung und der praktischen Alltagsunterstützung dienen. Die Förderung der schleswig-holsteinischen Sparkassen in Höhe von insgesamt 60.000 Euro ermöglicht die Ausstattung von 77 Büchereistandorten mit 206 Medientaschen.

 

Um unterschiedliche Zielgruppen zu erreichen, gibt es sowohl Taschen für die Arbeit mit Familien als auch mit jungen Erwachsenen. Jede Tasche umfasst 6-7 Titel. Zur bedarfsgerechten Ergänzung vor Ort erhalten die beteiligten Büchereien ein zusätzliches Medienpaket. Die vom Lektorat der Büchereizentrale zusammengestellte Auswahl enthält u.a. Bildkartensets und Spiele zur Erweiterung des Wortschatzes, Basissprachkurse und Lernmaterialien zur Förderung des

Spracherwerbs und leichte Sachtexte, die z.B. der beruflichen Orientierung dienen.

 

Das Vorhaben knüpft an das 2015 initiierte Angebot der Büchereizentrale „Willkommen in Schleswig-Holstein. Medien und Spiele speziell für Flüchtlinge“

an, das der ersten Orientierung dienen soll und sich primär an Menschen richtet, die sich erst seit Kurzem im Land aufhalten. Der Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V. und die Sparkassen im Land standen auch bei diesem Projekt als

Kooperationspartner zur Seite.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0