Feuerwehr rettet Gebäude am Falkengrund

Ein Gartenfeuer und ein brennender Baum gab für die Feuerwehr Quickborn am Sonntagmittag Anlass zur Alarmierung.

 

Als die 20 Einsatzkräfte um Wehrführer und Einsatzleiter Wido Schön im Falkengrund eintrafen, hatte das Feuer bereits einen Schuppen und ein Brennholzlager erfasst. Das Feuer hatte sich somit auf eine Fläche von circa 15 Quadratmetern ausgebreitet und in dem Holz viel Energie gefunden. Das unmittelbar angrenzende Einfamilienhaus war durch das Feuer stark gefährdet.

Schön ließ sofort einen Löschangriff mit zwei handgeführten Strahlrohren unter schweren Atemschutz vortragen. Die insgesamt vier Atemschutztrupps kühlten zuerst das Gebäude, insbesondere die hölzerne Dachkante. Diese hatte sich durch das Feuer bereits stark erhitzt.

 

Nach einer Stunde war das Feuer gelöscht, das Brennholz und die Reste des Schuppens waren auseinandergezogen - so konnten die Feuerwehrleute alle Brandnester freilegen und schließlich ablöschen. Um ein erneutes Aufflammen zu verhindern wurde ein Schaumteppich ausgelegt.

 

Die Polizei hat vor Ort bereits die Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0