Jugend-Brassband begeisterte mit großer Show im „Aktuellen Sportstudio"

Welche Überraschung! Wer am Sonnabend der Einladung der „Jugend

-Brassband Quickborn" in die Lilly-Henoch-Halle gefolgt war, hatte wahrscheinlich eines der üblichen Konzerte einer Band erwartet, aber nicht das, was tatsächlich geboten wurde: Eine unterhaltsame große Show!

 

 

Zum ersten Mal trat der Jugendspielmannszug Quickborn nach seiner Umbenennung in „Jugend Brassband Quickborn" öffentlich auf. Und die Band setzte mit ihrer Show gleich Maßstäbe, denn unter dem Motto „Auf die Plätze , fertig, los!" bot sie den über 300 Zuschauern in der gut besetzten Halle ein abwechslungsreiches Programm, das ganz im Zeichen des Sports stand.

 

Die Erkennungsmelodie des "Aktuellen Sportstudios" bildete den Auftakt für die Show, die von Olga Keck und Marc Briede moderiert wurde. Schwungvoll ging es gleich zu Beginn mit diversen sportlichen Aktivitäten vor der Band zu. In ihren traditionellen rot-weißen Uniformen bildeten die 50 jungen weiblichen und männlichen Mitglieder der Band ein beeindruckendes Bild (ein wenig mehr Licht wäre ganz schön gewesen) und überzeugten unter der Stabführung von Carsten Klindtwordt, Nicole Schneider, Rebecca Kahl und Anna-Lena Jakubowski auch musikalisch mit schwungvollen Melodien wie "Go West", „Walking on Sunshine" oder „Samba de Janeiro".

 

Angereichert wurde das Musikprogramm immer wieder durch "sportliche Events" wie z.B. den Bericht von „Kai Ebel" über ein Formel 1-Rennen: Da mussten die beiden Susaphone zum ”Boxenstopp” und während des Stückes wurden ihre Trichter ausgetauscht. Und die Premiere der jüngsten Mitspieler und Mitspielerinnen wurde als Testspiel aus dem „Nachwuchs-Camp" inszeniert, über das dann auch ein Sportmoderator berichtete und die jungen Mitspieler in kurzen Interviews zu Wort kommen ließ. Im fließenden Übergang zeigten junge Mitspieler, wie man mit luftgefüllten Plastikstöcken Töne erzeugen und  damit ganze Melodien  erklingen lassen kann. Ein Höhepunkt war sicherlich der „PVC-Mash-Up": Einem skurrilen Instrument, für das die Zweite Vorsitzende Heike Prieß zusammen mit ihrem Vater lauter PVC-Rohre zu einer Art Marimba zusammengestellt hatte, entlockten zwei Mitspielerinnen tatsächlich Melodien - unter dem Jubel der Zuschauer! Und auch eine "Schwimm-Show" sorgte für Begeisterung.

 

Nach dieser gelungenen Premiere darf man gespannt sein, welches Thema sich die Jugend Brassband für die nächste Show ausdenkt und mit welchen Ideen sie dann den Zuschauern Vergnügen bereitet.

 

Großen Beifall erntete das Spiel auf der originellen PVC-Marimba.
Großen Beifall erntete das Spiel auf der originellen PVC-Marimba.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Heike Prieß (Montag, 27 März 2017 16:14)

    Dankeschön für das nette positive Feedback von euch. Wir sind auch selber ganz stolz auf die Leistung unserer jungen Mitglieder und unseren Nachwuchs. Wir hatten sogar 440 Gäste und freuen uns auf alle, die vielleicht Lust bekommen haben in diesem tollen "Team" mitzuspielen.
    Training ist dienstags und freitags ab 18:00 im DBG.