Neuer Gemeinderat der ev.-luth. Kirche gewählt

Hartmut Ermes, derzeit Vorsitzender des Kirchengemeinderates, trat  nach über 22 Jahren Mitgliedschaft in diesem Gremium nicht mehr zur Wahl an.
Hartmut Ermes, derzeit Vorsitzender des Kirchengemeinderates, trat nach über 22 Jahren Mitgliedschaft in diesem Gremium nicht mehr zur Wahl an.

Der neue Rat der ev.-luth. Kirchengemeinde Quickborn-Hasloh ist gewählt. Knapp zehn Prozent der rund 6.000 wahlberechtigten Kirchenmitglieder hatten sich nach Auskunft des Vorsitzenden Hartmut Ermes an der Wahl beteiligt. Von zwölf Kandidaten/Kandidatinnen konnten neun in den neuen Gemeinderat gelangen.

 

Auffällig ist, dass die jüngsten Kandidaten/Kandidatinnen die meisten Stimmen bekamen. Gewählt wurden auf Quickborn:

o Emily Haß, 20, sozialpädagogische Assistentin

o Paul Dwenger, 20, Schüler/Elektroniker

o Marco Weckbrodt, 38, Maurermeister

o Gisela Peschel, 65, Hausfrau/EDV-Assistentin

o Carsten Möller, 52, Verwaltungsfachangestellter

o Trautel Schulte zu Berge, 68, Lehrerin a.D.

o Brigitte Hartges, 48, Hausfrau, gelernte Schneidermeisterin

 

und aus Hasloh

o Elisabeth Czaja, 69, Angestellte

o Michael Witt, 47, Einzelhandelskaufmann

 

Dem Rat gehören weiterhin qua Amt die Pastoren Florian Niemöller, Rainer Patz und Claudia Weisbarth.

 

Am 19. Januar wählt der Gemeinderat aus seiner Mitte eine neue Vorsitzende bzw. einen neuen Vorsitzenden.

 

Der amtierende Gemeinderat muss aber noch verschiedene Entscheidungen vorbereiten. Dazu zählen Entscheidungen für den Bau eines möglichen neuen Gemeindehauses in Quickborn.

 

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0