Quickborner Speeldeel bringt „Pippi Langstrumpf" als Weihnachtsmärchen auf die Bühne

Wer kennt sie nicht, die Pippi Langstrumpf. Erleben Sie, wie das stärkste Mädchen der Welt mit ihrem Pferd Kleiner Onkel und dem Affen Herrn Nilsson in die Villa Kunterbunt einzieht, die Nachbarskinder Tommi und Annika als Freunde gewinnt und sehnsüchtig auf die Rückkehr ihres Vaters wartet.

 

Währenddessen muss sie sich mit der Leiterin des Waisenhauses und der Polizei rum- und Einbrecher in die Flucht schlagen,  in einem Zirkus auftreten und erfahren, was es bedeutet, an einem Kaffeekränzchen teilzunehmen.Mit ihrer frechen und lockeren Art eckt sie bei den Erwachsenen überall an und behält dennoch immer das Oberwasser.


Die Quickborner Speeldeel bringt die Geschichte von Astrid Lindgren in diesem Jahr als Weihnachtsmärchen auf die Bühne. Regie führt Renate Horn-Behn. „Das wird ein großer Spaß für kleine und große Zuschauer," verspricht Pressesprecher Udo Thomsen.

Termine für die öffentlichen Veranstaltungen: 10.12.2016 um 15 Uhr und  11.12.2016 um 15 Uhr, jeweils im Artur-Grenz-Saal, Am Freibad 7. Der Eintritt
beträgt 5,-€.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0