Imposantes Eulenfest-Feuerwerk begeistert die Quickborner (Video)

Die Laternenumzüge am Freitag im Rahmen des Eulenfestes fanden wetterbedingt weitgehend ohne Laternen statt, aber das traditionelle Feuerwerk begeisterte auch in diesem Jahr die Zuschauer. Und für das Party-Volk hatte dann auch der Wettergott ein Einsehen: Sie konnten bis in die Nacht feiern.

Höhepunkt des Abends war das von der Volksbank Pinneberg-Elmshorn gesponsert Feuerwerk.
Höhepunkt des Abends war das von der Volksbank Pinneberg-Elmshorn gesponsert Feuerwerk.

Für die Kinder war es kein schöner Abend: Wer sich darauf gefreut hatte, mit einer bunten Laterne in den traditionellen Umzügen mit Ziel Freizeitsee mitzulaufen, wurde enttäuscht, denn bei strömenden Regen wären die leuchtenden Papierkunstwerke im Nu aufgeweicht gewesen. Trotzdem machten sich viele Eltern mit ihren Kindern auf den Weg, um zumindest das große Feuerwerk zu verfolgen.

Die tapferen MitspielerInnen der Spielmannszüge wie hier des Quickborner Musikzuges ließen sich auch durch den Regen nicht davon abhalten, die Eltern mit ihren Kindern und andere Interessierte zum Feuerwerk zu führen.
Die tapferen MitspielerInnen der Spielmannszüge wie hier des Quickborner Musikzuges ließen sich auch durch den Regen nicht davon abhalten, die Eltern mit ihren Kindern und andere Interessierte zum Feuerwerk zu führen.
Regenschirme statt Laternen: Hier ein besonders beeindruckendes Modell.
Regenschirme statt Laternen: Hier ein besonders beeindruckendes Modell.

Glücklicherweise wurde es bald darauf trocken und so konnten die vielen junge Leute, die inzwischen eingetroffen waren, zwischen den aufgebauten Imbiss-, Pizza- und Crepes-Buden sowie den Bierständen richtig Party machen. Eine Disco sorgte für rhythmische Bewegungsmöglichkeiten.

Trotz widrigen Wetters war die Partymeile gut besucht.
Trotz widrigen Wetters war die Partymeile gut besucht.
Für die Tanzwütigen war extra ein "Dancefloor" aufgebaut worden.
Für die Tanzwütigen war extra ein "Dancefloor" aufgebaut worden.
Sie hatten ihren Spaß.
Sie hatten ihren Spaß.

Highlight des Abends war aber natürlich das große Feuerwerk, das von der Volksbank Pinneberg-Elmshorn gesponsert worden ist. Der Pyrogames-Sieger Benjamin Hoop aus Quickborn-Heide zauberte erneut ein imposantes Lichtspiel an den Abendhimmel über dem Freizeitsee (siehe Video). Die musikalische Untermalung, die sich in nichts vom IndDancefloor-Sound zuvor unterschied, ist wahrscheinlich Geschmackssache und vielleicht auch eine Altersfrage.

 

Insgesamt aber war es ein toller Abend für das Quickborner Party-Volk, für das es ja in der Stadt ansonsten wenig Angebote gibt, für junge Familien und für Feuerwerks-Liebhaber. Und so konnte sich das Veranstaltungsteam der Stadt , Nicole Münster, Anja In-den-Birken und Carsten Möller, das bei strömenden Regen auch vor Ort in der Organisation aktiv war, zu späterer Stunde zufrieden auf den Heimweg machen.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0