Günter Junker ist der Schützenkönig 2016/2017

Bürgerschützenkönig Patrick Grosse, Schützenkönig Günter Junker (hinten Mitte) mit seiner Rotte Dietmar Spethmann und Wolfgang Krause sowie Heidekönig Stefan Kühne (r.). Davor Patrick Grosse (Mitte) mit seinen Rittern Fabian Simshäuser und Andreas Mundt.
Bürgerschützenkönig Patrick Grosse, Schützenkönig Günter Junker (hinten Mitte) mit seiner Rotte Dietmar Spethmann und Wolfgang Krause sowie Heidekönig Stefan Kühne (r.). Davor Patrick Grosse (Mitte) mit seinen Rittern Fabian Simshäuser und Andreas Mundt.

Den krönender Abschluss der Schützen-Feierlichkeiten im Rahmen des Eulenfestes bildet - im wahrsten Sinne des Wortes - die große Festveranstaltung am Sonntag. Denn hier werden alle neuen Schützenkönige bekanntgegeben und geehrt.

 

Für den musikalischen Auftakt sorgten auch in diesem Jahr mit kurzen Platzkonzerten die vier Spielmannszüge, die bereits den davor absolvierten Festumzug begleitet hatten.

 

Bevor die neuen Gewinner mit ihren Ehrenketten ausgezeichnet werden konnten, mussten diese zunächst den bisherigen Amtsinhaber abgenommen werden. Dabei half Christoph Meier-Siem, der die Zeremonie moderierte, Ragna Köppl, die Frau des Bürgermeisters. Und Schützenmeisterin Birgit Bruhn hatte alles bestens vorbereitet.

 

Als neuer Schützenkönig 2016/2017 wurde Günter Junker ausgezeichnet. Dietmar Spethmann und Wolfgang Krause stehen ihm als 1. bzw. als 2. Ritter zur Seite.

 

Neuer Jugendschützenkönig wurde Raul Preuß, 1. Jugendritter wurde Fabian Simshäuser, 2. Ritter Ingmar Mertens.

 

Nach vielen vergeblichen Versuchen - so war zu hören - war es in diesem Jahr endlich so weit: Patrick Grosse erschoss sich die Würde des Bürgerschützenkönigs. Er darf dann schon mal anfangen zu sparen, denn traditionell lädt der Bürgerschützenkönig Spielmannszug und Quickborner Schützen nach dem Weckumzug 2017 zum  Frühstück ein. Vielleicht sind Susanne Klatt und Andreas Mundt, die den 2. bzw. 3. Platz belegten, ganz froh, dass dieser Kelch an ihnen vorbei gegangen ist.

 

Und dann gibt es da noch die Auszeichnung als Heidekönig, ein schlichter Flechtkranz, gestiftet von einem befreundeten Schützenverein aus der Lüneburger Heide. Ihn gewann Stefan König.

 

Und auch alle anderen Gewinner sollen nicht unerwähnt bleiben. An der Schwarzpulverscheibe war Reiner am treffsichersten, den Bürgermeister-Pokal sicherte sich Dietmar Spethmann (nein, es handelt sich nicht um ein Schießen auf den Bürgermeister, dieser war quicklebendig anwesend...) und Schützenmeisterin Birgit Bruhn stellte mit dem Gewinn sowohl des Königsgefolge-Pokals als auch des Damen-Pokals unter Beweis, dass sie nicht nur eine perfekte Organisatorin, sondern auch eine sehr gute Schützin ist. 

 

Beim Jugendpokalschießen gewann Raul Preuß den Anfänger-Pokal und Clemens Nünthel den Jugendpokal.

 

Und der neue Schützenkönig Günter Junker machte dann auch gleich einmal deutlich, dass er bei unterschiedlichsten Waffen ein gutes Auge und eine sichere Hand besitzt. Er gewann auch das Bogenpokalschießen! Den Schüler-Pokal in dieser Sportart gewann Justin Schwarz, den Jugend-Pokal sicherte sich Fabian Simshäuser.


Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    raul (Dienstag, 06 Dezember 2016 10:21)

    schwul

  • #2

    SCHÜTZENKÖNIG (Dienstag, 06 Dezember 2016 10:30)

    ICH BIN DER COOLSTE SCHÜTZE MIT DEM KLEINSTEN PENIS EU-WEST

  • #3

    Raul Preuß (Dienstag, 06 Dezember 2016 10:39)

    Hi Leute, ich wollte noch klarstellen, dass ich gerne Schwänze lutsche.

  • #4

    Annika (Dienstag, 06 Dezember 2016 10:43)

    Du bist so cool und süß Fabian O__O *_*

  • #5

    Fabian Simsi (Montag, 13 Mai 2019 12:37)

    Hiii ihr alle,
    Bin neuerdings gay