DRK-Gymnastikgruppen fuhren an die Nordsee

Gymnastik einmal anders. Unter diesem Motto stand die Tagesausfahrt der DRK-Gymnastikgruppen nach St. Peter Ording.

 

Mit einem modernen Reisebus ging es um 8:00 Uhr vom ZOB in Richtung Norden. Da es zu diesem Zeitpunkt noch immer eine „Fahrt ins Blaue“ war, bekamen die 50 Teilnehmer/innen erst einmal einen Fragebogen und konnten mit „Gehirnjogging“ das eigentliche Ziel erraten. Schon sehr bald waren die Fragen beantwortet, die Buchstaben sortiert und das eigentliche Ziel stand fest. „Seehundsbänke“ war die Lösung. In Tönning angekommen, ging es auf die „Adler II“ zur Fahrt auf der Eider, zu den Seehundsbänken und durch die Schleuse am Eidersperrwerk.

 

Während der Fahrt wurde den Teilnehmern der Fang mit dem Schleppnetz in eindrucksvoller Weise erläutert. Erstaunlich, welche Tiere sich dort tummeln. Nach der „Seereise“ ging es mit dem Bus weiter nach Tating zum Mittagessen. Es gab ein Bratkartoffelbuffet, bei dem ein jeder nach Herzenslust schlemmen konnte. Nach dem Mittagessen fuhr die Gruppe nach St.-Peter-Ording. Ein Spaziergang durch den Ort, an den Strand und eine gemeinsame Kaffeetafel rundeten die Erlebnisse ab.

 

Es war eine großartige Stimmung, so dass auf der Rückfahrt nach Quickborn kräftig gesungen wurde. Einheitliche Meinung der Teilnehmer/innen: Es war wieder einmal ein gelungener Tag. Übrigens, wer Interesse zum Mitmachen bei der Gymnastikgruppe hat: Montags von 14:30 Uhr bis 15:30 Uhr wären noch einige Plätze frei. Nähere Auskünfte unter 04106 2743.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0