Rotarier laden zur Pflanzung des „Baumes des Jahres" ein

Diese Tafel informiert über den Baum-Lehrpfad, der dank der Quickborner Rotarier erweitert wird.
Diese Tafel informiert über den Baum-Lehrpfad, der dank der Quickborner Rotarier erweitert wird.

Am 10. September 2016 ab 11.00 Uhr werden Schüler der Comeniusschule zum neunten Mal den Baum des Jahres am Freizeitsee Quickborn pflanzen. Der betreffende Baum wird jedes Jahr von dem Kuratorium der Stiftung „Baum des Jahres“ gekürt. Für das Jahr 2016 fiel die Wahl auf die Winterlinde.

 

„Ziel der Aktion ist es, den Freizeitsee für die Bewohner Quickborns und für Besucher zu gestalten. Zusätzlich kann der Baum-Lehrpfad in den Biologieunterricht der Quickborner Schulen einbezogen werden“, sagt Peter Heydorn, Rotarier und Inhaber einer Baumschule.

 

Nach dem Pflanzen der Winterlinde werden die Besucher am Grillplatz am Freizeitsee bis 14.00 mit Würstchen und Getränken bewirtet.

 

Um den Besuchern den Baum-Lehrpfad näher zu bringen, findet um 13.00 Uhr ein Rundgang über das Gelände statt. Rotarier Peter Heydorn führt die Gäste entlang des Baumpfades und berichtet über Eigenschaften und Besonderheiten der einzelnen Bäume. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Die Schirmherrschaft für die diesjährige Pflanzaktion „ Baum des Jahres “

haben wieder die Stadtwerke Quickborn übernommen. Diese werden dem Rotary Club Quickborn für den weiteren Ausbau des Baum-Lehrpfades eine Spende überreichen.

 

Um möglichst vielen Menschen die Winterlinde näher zu bringen, bietet der Rotary Club Quickborn beim Eulenfest am Samstag, den 17. September allen Interessierten die Möglichkeit, ihr eigenes Exemplar zu erwerben. Pflanzemp-fehlungen werden gern von Fachleuten der Baumschule Heydorn aus Bevern gegeben. Mit dem Erlös werden der Erhalt und der Ausbau des Baum-Lehrpfades am Freizeitsee finanziert.

 

Außerdem können die Besucher des Eulenfestes sich bei Zwiebelkuchen und Federweißer über die Initiative und weitere Sozialprojekte des Rotary Clubs

informieren. Auf Wunsch gibt es zusätzliche Informationen über die Mitgliedschaft im Rotary Club und über das aktive rotarische Leben.

 

Weitere Informationen zum Baum des Jahres: Winterlinde (Tilia cordata)

 

Die Winterlinde ist ein bis zu 40 m hoch werdender Baum, der ein Alter von 1.000 Jahren erreichen kann. Sowohl die Blattform als auch der Habitus der Winterlinde erinnern an ein Herz – was sie zum Baum der Liebenden macht.

 

Tilia cordata kommt in ganz Europa vor und ist anspruchsloser als die Sommerlin de. Die Winterlinde ist als Stadtbaum sehr beliebt, weil sie schattenverträglich ist und als lärmmindernd gilt. Außerdem verzeiht sie selbst grobe Schnittmaßnahmen über mehrere Jahrzehnte. Viele Alleen in Deutschland werden durch Linden gebildet.

 

Die Blüten erscheinen erst im Juli, damit gehört die Winterlinde zu den Spätblühern. Fünf bis zwölf Einzelblüten sind in Trugdolden mit einem Flugblatt versehen und bieten zahlreichen Insekten wertvolle Nahrung im Sommer. Tee aus Lindenblüten soll diverse Heilwirkungen haben.

 

Die lange am Baum bleibenden Nüsschen dienen Kleintieren als Nahrung. Das Flugblatt kann die Früchte bis zu 150 m weit befördern. Das weiche Holz der Winterlinde wird gerne als Schnitzholz, z.B. für Altäre, verwendet.

 

Ansprechpartner: Heinz Wiedemann

Marienhöhe 54, 25451 Quickborn

info@ps-partnership.de

Telefon 4106 / 663 62

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0