Liebevolle Verabschiedung aus dem Kindergarten

Die Kinder standen im Mittelpunkt des Gottesdienstes zur Verabschiedung aus dem katholischen Kindergarten.
Die Kinder standen im Mittelpunkt des Gottesdienstes zur Verabschiedung aus dem katholischen Kindergarten.

Mit einem Kindergottesdienst begann das Sommerfest der Katholischen Kirchengemeinde. Dabei wurden vor allem die Kinder verabschiedet, die von der Kindertagesstätte zur Schule wechseln oder die Kita aus  anderen Gründen verlassen.

 

Sehr liebevoll war dieser Gottesdienst gestaltet. Natürlich spielten auch Gott und viele gute Wünsche für das neue Leben eine Rolle. Aber es gab auch ganz viel Geschenke und auch ein paar Tränen, weil eine der Erzieherinnen ihr eigenes Kind aus der Kita entließ. Und fröhliche Lieder wurden auch gesungen.

 

Ein wirklich anrührender Start in das anschließende Sommerfest, für das im Garten der Gemeinde alles bestens vorbereitet war.

 

Ein Netz als Symbol stand im Mittelpunkt der Predigt von Pfarrer Guttmann: Die Verknüpfung mit anderen Menschen und mit Gott.
Ein Netz als Symbol stand im Mittelpunkt der Predigt von Pfarrer Guttmann: Die Verknüpfung mit anderen Menschen und mit Gott.
Alle Kinder knüpften Fäden in das Netz und sprachen dabei aus, mit wem sie im Leben verbunden sein möchten. Alle nannten "die Familie", einige auch Gott.
Alle Kinder knüpften Fäden in das Netz und sprachen dabei aus, mit wem sie im Leben verbunden sein möchten. Alle nannten "die Familie", einige auch Gott.
Diese Bänke schenkten die Eltern dam Kindergarten.
Diese Bänke schenkten die Eltern dam Kindergarten.
Ein Dankeschön der Eltern an die Erzieherinnen.
Ein Dankeschön der Eltern an die Erzieherinnen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0