Himmelmoorlauf: 20 Plätze für Flüchtlinge

Professor Dr. med. Hans-Jürgen Mest  präsentiert den 8. Himmelmoorlauf
Professor Dr. med. Hans-Jürgen Mest präsentiert den 8. Himmelmoorlauf

Zum diesjährigen Himmelmoorlauf am 4. September stellt der Lions Club Quickborn 20 Flüchtlingen kostenlos einen Startplatz zur Verfügung.

 

Er ist beliebt, immer gut besucht und dient einem guten Zweck: der Himmelmoorlauf auf Waldwegen und gelenkschonendem Torfuntergrund. Unter dem Motto "Laufend helfen!" richtet ihn der Lions Club Quickborn in Kooperation mit dem TuS Holstein Quickborn in diesem Jahr bereits zum achten Mal aus.

 

Start ist ab 10.00 Uhr am Torfwerk in der Himmelmoorchaussee 61. Als erstes gehen die Teilnehmer des Hauptlaufes auf die 9,1 km lange Strecke, um 10.10 Uhr starten die Läufer für die 4,1 km lange Strecke und weitere 10 Minuten später bilden die Nordic Walker die Schlussgruppe.

 

Für die Anmeldung wird eine Spende von 10 Euro pro Person erbeten. Die Einnahmen werden Gesundheitsprojekten und anderen gemeinnützigen Zwecken zugeführt. In diesem Jahr stellen die Veranstalter 20 Startplätze kostenlos für Flüchtlinge zur Verfügung.

 

Anmeldungen sind möglich unter www.Lionsquickborn.de und www.STGK.de. Anmeldeschluss ist der 22. August 2016. Die Teilnehmerzahl ist limitiert.

 

Wie Organisator Professor Dr. med. Hans-Jürgen Mest im Pressegespräch mitteilte, hatten sich im vergangenen Jahr 300 Personen angemeldet, gestartet waren jedoch nur 256 Teilnehmer. Mest: „Einige Quickborner und Quickbornerinnen lassen uns bewusst auf diese Weise eine Spende zukommen."

 

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0