Hin & Weg: AKN wird wieder zur Bühne

Sogar Masken haben die Schülerinnen und Schüler für das Theaterprojekt selbst gebastelt.
Sogar Masken haben die Schülerinnen und Schüler für das Theaterprojekt selbst gebastelt.

Wochenlang wurde geprobt, an den Texten und den Performances gefeilt, sogar Masken wurde gefertigt. Jetzt wird es ernst, denn ab Mitte bis Ende Juni heißt es für die Schülerinnen und Schüler: „Vorhang auf!“ In dieser Zeit führen die Gruppen auf, was sie gemeinsam mit den Theaterpädagogen im Rahmen des Theaterprojekts „Hin & Weg“ von AKN, Deutschem Schauspielhaus und IQ SH erarbeitet haben.

 

Dieses Jahr können die AKN-Fahrgäste der Linie A1 Neumünster – Eidelstedt folgende Schulen erleben: die Grund- und Gemeinschaftsschule Boostedt unter der

Regie von Theaterpädagogin Marie Petzold, die Bad Bramstedter Gemeinschaftsschule Auenland mit Meike Klapprodt, die Olzeborchschule aus

Henstedt-Ulzburg mit Gesche Lundbeck und die Gemeinschaftsschule

Rugenbergen aus Bönningstedt mit Jakob Engel. Alle Aufführungstermine und

weitere Informationen sind ab heute  in den AKN-Zügen der Linie A1 auf Plakaten zu finden, außerdem hier im Internet.

 

Das Theaterprojekt

„Hin & Weg“ ist ein gemeinsames Projekt der AKN Eisenbahn AG (AKN) und des

Schauspielhauses Hamburg, unterstützt vom Institut für Qualitätsentwicklung

Schleswig-Holstein (IQSH). Es bietet den Schülerinnen und Schülern die

einzigartige Möglichkeit, sich und andere in einem neuen Raum spielerisch

zu erfahren. Die AKN bietet mit ihren Zügen die Plattform für dieses

Performance-Projekt. Die AKN führt „Hin & Weg“ nach 2011, 2013 und 2014 zum

vierten Mal durch. Folgende Schulen nahmen bereits einmal teil: 2011 Grund-

und Gemeinschaftsschule Boostedt, Willy-Brandt-Schule Norderstedt,

Gymnasium Kaltenkirchen und Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Quickborn. 2013

Julius-Leber-Schule Hamburg-Schnelsen, Gemeinschaftsschule Barmstedt,

Gymnasium Harksheide und Gemeinschaftsschule Harksheide (beide

Norderstedt). 2014 Carl-Friedrich-von Weizsäcker Gymnasium Barmstedt,

Jürgen-Fuhlendorf-Schule (Gymnasium, Bad Bramstedt), Elsensee-Gymnasium

Quickborn und Gymnasium Kaltenkirchen.

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0