St. Marien feiert Kirchweihfest mit großem Programm

So festlich wie hier wird es auch am 12. Juni wieder in der St. Marienkirch zugehen.
So festlich wie hier wird es auch am 12. Juni wieder in der St. Marienkirch zugehen.

Am Sonntag, den 12. Juni begeht die Katholische Kirchengemeinde St. Marien in Erinnerung der Weihe ihrer neuen Kirche im Jahre 2000 mit einem außergewöhnlichen Programm das Kirchweihfest.

 

In diesem Jahr steht dieses Fest unter besonderen Vorzeichen, denn in seinem Rahmen sind einmalige Ereignisse eingebettet.

 

Im Festhochamt um 9:30 wird die Primiz des Neupriesters Thorsten Weber, vielen noch als Moderator des NDR Kultur bekannt, gefeiert. Ein solches Ereignis hat es in der Geschichte Quickborns noch nicht gegeben. Die Primiz ist die erste Hl Messe, die ein Neupriester nach seiner Weihe zelebriert. Thorsten Weber, der in unserer Gemeinde hospitierte, wurde vor kurzem im Dom zu Hamburg von Erzbischof Heße zum Priester geweiht.

Nach dem Festhochamt werden wieder, wie schon seit vielen Jahren,

getreu dem Leitbild der Gemeinde „ Wir sind lebendige Steine im Haus Gottes“ (nach 1 Petr. 2.5), „Lebende Steine“ auf dem Kirchplatz verlegt. Diese käuflich erworbenen Steine mit Widmungen von Freunden, Familienangehörigen und Verwandten, haben ursprünglich dazu beigetragen, dass die Kirche gebaut werden konnte. Heute fließen die Erträge in die Stiftung der Gemeinde für besondere Projekte.

 

Ebenfalls nach dem Festhochamt werden auf dem Kirchplatz vier Bronzetafeln festlich enthüllt und von Lektoren erläutert, die von nun an Besuchern Hinweise auf besondere Sehenswürdigkeiten geben.

Im Blickpunkt steht auch sicher ein Kunstmarkt, auf dem wertvolle und sehenswerte Einzelstücke aus Nachlassbeständen zum Kauf angeboten werden.

 

Aus dem festlichen Anlass wird der Kirchturm zur Besichtigung mit der „Galerie der Erinnerungen“ geöffnet sein. Und all das alles wird abgerundet mit einem Sektempfang sowie Kaffee und Kuchen nebst anderen nichtalkoholischen Getränken.

 

„Ein großes Programm an St. Marien mit einmaligen Ereignissen für die ganze Stadt, die man sich einfach nicht entgehen lassen sollte“, ist Pressesprecher Johannes Schneider überzeugt.

 

Aber das ist ja noch nicht alles. Bereits am Vortag, Samstag den 11. Juni findet von 14:00 bis 18:00 Uhr im Gemeindehaus ein großer Kunst-, Antik- und Flohmarkt mit Kinderbekleidung, Spielsachen, Bücher, Geschirr, bemaltem Porzellan und hochwertigen Schnitzarbeiten statt. Natürlich auch mit Kaffee und Kuchen!

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0