Viel Spaß beim Kinderfest der Spiel-i-othek

Reges Treiben herrschte auf dem Gelände der Goetheschule beim Kinderfest der Spiel-i-othek.
Reges Treiben herrschte auf dem Gelände der Goetheschule beim Kinderfest der Spiel-i-othek.

Es war wieder mal ein toller Spaß für die Kleinen und ihre Eltern - das Kinderfest der Spiel-i-othek Quickborn auf dem Gelände der Goetheschule.


Das Motto des diesjährigen Festes lautete "Europameisterschaft" und so hatten auch zahlreiche Spiele den Fußball zum Thema. Und auch Sammelbilder von Fußballspielern konnten getauscht werden. Eine besondere Attraktion war wieder die große Tombola. „Rund 800 Preise haben Quickborner Geschäftsleute gespendet", freute sich Melanie Öwerdieck, die 2. Vorsitzende des Spiel-i-othek-Vereins. „Dafür sind wir sehr dankbar!"

 

Eine lange Schlange bildete sich zeitweise vor der Gewinnausgabe.
Eine lange Schlange bildete sich zeitweise vor der Gewinnausgabe.
Kaum Zeit für den Fotografen hatte das Tombola-Team.
Kaum Zeit für den Fotografen hatte das Tombola-Team.
Detlef Dwenger moderierte wieder souverän das vielfältige Veranstaltungsprogramm.
Detlef Dwenger moderierte wieder souverän das vielfältige Veranstaltungsprogramm.
Passend zum Motto "Fußball" hatte der TuS eine Torwand aufgebaut.
Passend zum Motto "Fußball" hatte der TuS eine Torwand aufgebaut.
Der Herr über die Bildchen: Auch Erwachsene kamen zum Tauschen von Fußballbildern.
Der Herr über die Bildchen: Auch Erwachsene kamen zum Tauschen von Fußballbildern.
Würfeln gehörte zu den vielen Spielmöglichkeiten an diesem Nachmittag.
Würfeln gehörte zu den vielen Spielmöglichkeiten an diesem Nachmittag.
Natürlich durfte ein  Ballon-Künstler nicht fehlen...
Natürlich durfte ein Ballon-Künstler nicht fehlen...
... und auch die beliebte Hüpfburg war vorhanden.
... und auch die beliebte Hüpfburg war vorhanden.
Die Pfadfinder informierten über ihre Angebot für Jugendliche.
Die Pfadfinder informierten über ihre Angebot für Jugendliche.
Großen Wert hatten die Organisatorinnen auf traditionelle Spiele wie den Kartoffellauf gelegt.
Großen Wert hatten die Organisatorinnen auf traditionelle Spiele wie den Kartoffellauf gelegt.
Hammer statt Handy - wie viel Spaß können Spiele von gestern machen.
Hammer statt Handy - wie viel Spaß können Spiele von gestern machen.
Vor allem bei Mädchen beliebt: Schminken ...
Vor allem bei Mädchen beliebt: Schminken ...
... und Haare schön!
... und Haare schön!
Auch der Förderverein der Goetheschule bot lustige Spiel an.
Auch der Förderverein der Goetheschule bot lustige Spiel an.
Torwand-Schießen einmal anders.
Torwand-Schießen einmal anders.
Und auch mit Wasser  kann man schießen.
Und auch mit Wasser kann man schießen.
Romantisch: das Ponyreiten unter alten Bäumen.
Romantisch: das Ponyreiten unter alten Bäumen.
„Like A Woman" hatte sich männliche Unterstützung geholt....
„Like A Woman" hatte sich männliche Unterstützung geholt....
die bei ihren Tanzvorführungen auch die Aufmerksamkeit der Mütter auf sich zog.
die bei ihren Tanzvorführungen auch die Aufmerksamkeit der Mütter auf sich zog.
Sie servierten Leckeres vom Grill ...
Sie servierten Leckeres vom Grill ...
...und sie Süßes aus dem Backofen und Getränke.
...und sie Süßes aus dem Backofen und Getränke.
Für den Notfall stand ein DRK-Team bereit.
Für den Notfall stand ein DRK-Team bereit.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Roswitha Klitzke (Dienstag, 07 Juni 2016 12:50)

    Ein gelungenes Fest. Auch wenn es ein Studio für Frauen darf es ein Trainer sein.