Viel Spaß bei Beachparty in der Klöngasse

Strandkorb und Palmen schufen Beachparty-Feeling in der Klöngasse.
Strandkorb und Palmen schufen Beachparty-Feeling in der Klöngasse.

Weit über 100 Kinder und ihre Eltern vergnügten sich am Sonnabend auf der „Beachparty", die einige Geschäftsleute der Klöngasse liebevoll vobereitet hatten.

 

„Neue Besen kehren gut!" Zuweilen liefern engagierte  Menschen den Beweis für die Richtigkeit dieses Sprichworts. Es war jedenfalls die Initiative von Kerstin Zeeb und Yvonne Kaiser, die an diesem Sonnabend richtig Schwung in die Klöngasse brachten, obwohl sie ihr Kindermoden-Geschäft „Nordeulen" erst vor drei Monaten eröffneten. In Sabine Böse und Ute Kruse vom alteingesessenen Spielwarenfachgeschäft „Theolino" fanden sie aber sofort begeisterte Mitstreiterinnen, so dass die Frauen gemeinsam noch weitere Geschäfte für die Idee gewinnen konnten, den Quickborner Kindern mit einer „Beachparty" ein sommerliches Vergnügen zu bereiten.

 

Da gab es dann bei einer Rallye durch die Geschäfte für jeden einen kleinen Gewinn, ein Strandkorb mit Gummi-Palmen und viel Strand sorgte für Beach-Feeling, am Glücksrad konnten die Kleinen Fortuna herausfordern, Muschelketten basteln, Schiffchen bauen, Masken ausmalen und Steine bemalen. Und natürlich durfte auch eine Strandbar mit leckeren Drinks nicht fehlen. Neben den Geschäften, die wir unten im Foto vorstellen, war selbstverständlich das Spielwarenfachgeschäft Theolino dabei und auch Foto-Unger hatte lustige Spiele für die Kinder aufgebaut.

 

„Weit über 100 Kinder und ihre Eltern hatten ihren Spaß! Wir freuen uns sehr, dass unsere Aktion so gut angenommen wurde" zogen die Initiatoren am Nachmittag Bilanz. Nicht zu vergessen: Eine lobenswerte Aktion, die Leben in die Innenstadt brachte und den Quickbornern und Quickbornerinnen das breite Angebot der hiesigen Geschäfte bewusst machte. Mehr davon!

Eine Gläschen auf den Erfolg: die Initiatoren Yvonne Kaiser und Kerstin Zeeb von den Nordeulen sowie Sabine Böse und Ute Kruse von Theolino (v.l.)
Eine Gläschen auf den Erfolg: die Initiatoren Yvonne Kaiser und Kerstin Zeeb von den Nordeulen sowie Sabine Böse und Ute Kruse von Theolino (v.l.)
Stilgerecht mit Strohhut: Eine kleine Besucherin genoss einen fruchtigen Drink.
Stilgerecht mit Strohhut: Eine kleine Besucherin genoss einen fruchtigen Drink.
Viele Spielmöglichkeiten gab es für die Kleinen.
Viele Spielmöglichkeiten gab es für die Kleinen.
Immer wieder beliebt: das Malen.
Immer wieder beliebt: das Malen.
Die Buchhandlung Theophil hatte zu dieser lustigen Malaktion eingeladen.
Die Buchhandlung Theophil hatte zu dieser lustigen Malaktion eingeladen.
Cecilia Theophil hatte die Fensterflächen eines leerstehenden Geschäfts mit Beach-Szenen verziert.
Cecilia Theophil hatte die Fensterflächen eines leerstehenden Geschäfts mit Beach-Szenen verziert.
Arko-Filialleiter Matthias Kersten machte bei der Beachparty ebenso mit ...
Arko-Filialleiter Matthias Kersten machte bei der Beachparty ebenso mit ...
wie Nicola Dessous ....
wie Nicola Dessous ....
... Winat-Moden.
... Winat-Moden.
Obst- und Gemüsehändler Driton Bunjoku bot leckere Smoothies an.
Obst- und Gemüsehändler Driton Bunjoku bot leckere Smoothies an.
Wiebke Rodday von „Wohnhaus-Welten" war bei den Nordeulen präsent.
Wiebke Rodday von „Wohnhaus-Welten" war bei den Nordeulen präsent.
Nach dem Erfolg eine Pause in den eigenen Liegestühlen verdient: die Inhaberinnen der "Nordeulen".
Nach dem Erfolg eine Pause in den eigenen Liegestühlen verdient: die Inhaberinnen der "Nordeulen".

Kommentar schreiben

Kommentare: 0