Stadtwerke: Wir haben die e-Mobilität im Fokus

Dieser Renault Zoe ist bei den Stadtwerken Quickborn im Einsatz.
Dieser Renault Zoe ist bei den Stadtwerken Quickborn im Einsatz.

„Wir haben die e-Mobilität im Fokus!" versichern die Stadtwerke Quickborn. Mit genaueren Angaben möchte man aber noch nicht an die Öffentlichkeit gehen.

 

Quickborn 1 hatte bei den Stadtwerken nachgefragt, nachdem die Pläne der Bundesregierung zur Förderung von Elektromobilen und der elektrischen Infrastruktur bekannt geworden waren. Die Stadtwerke verweisen darauf, dass bereits ein elektrisch betriebener Renault Zoe im Einsatz sei. Dieser wird bei passender Gelegenheit auch in der Öffentlichkeit präsentiert, zuletzt bei der großen Malaktion auf dem Rathausplatz.

 

Betankt wird das Fahrzeug auf dem eigenen Betriebshof. Eine öffentliche Stromtankstelle betreiben die Stadtwerke noch nicht. Im Stadtgebiet ist nur eine privat betriebene an der Tankstelle bei famila am Halenberg zu finden.

 

Bereits am 11. Mai hatte der Landtagsabgeordnete Peter Lehnert (CDU) einen zügigen Ausbau des Stromtankstellennetzes gefordert. Insbesondere im Kreis Pinneberg bestünden gute Chancen durch die Nähe zu Hamburg, eine deutliche Steigerung der Elektromobilität zu erreichen.

Allein in diesem Jahr sollen nach seinen Angaben rund 300 Mio Euro für nicht ins Netz eingespeisten Windstrom weitgehend durch schleswig-Holsteinische Stromkunden bezahlt werden. Dieser sollte endlich sinnvoll genutzt werden, zum Beispiel durch eine kostenlose Abgabe an Nutzer von Elektromobilität.

Das würde nicht nur ökonomisch, sondern auch ökologisch Sinn machen und der Elektromobilität einen deutlichen Wachstumsschub ermöglichen, so der Abgeordnete abschließend.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0