Verwaltung startet mit der Erfassung der Grundstücke für die Regensteuer

20.4.2016 | Im Herbst vergangenen Jahres hat die Ratsversammlung mit den Stimmen aller Parteien (außer der FDP) die Einführung einer Gebühr für die Beseitigung von Niederschlagswasser zu erheben. Jetzt startet die Verwaltung mit der notwendigen Erfassung der Grundstücke. Im Folgenden veröffentlichen wir die offizielle Pressemeldung der Stadt.

 

Einführung einer Niederschlagswassergebühr

Die Stadt Quickborn baut, pflegt und unterhält Entwässerungssysteme, die auch der Beseitigung von Niederschlagswasser privater Grundstücke dienen. Nach grundsätzlichen gesetzlichen Regelungen ist der Kostenanteil, der auf die private Nutzung der Systeme entfällt, von den Grundstückseigentümern, von deren Flächen Niederschlagswasser in das öffentliche System eingeleitet wird, zu tragen (Benutzungsgebühr).

 

Nachdem bisher die Kosten für die Unterhaltung und den Betrieb der Entwässerungssysteme aus allgemeinen Finanzmitteln der Stadt aufgebracht wurden, hat die Ratsversammlung am 21.09.2015 beschlossen, eine Gebühr für die Niederschlagswasserbeseitigung einzuführen und die Verwaltung beauftragt, diese Gebühr zu kalkulieren.

 

Die Gebühr wird berechnet, indem die umlagefähigen Kosten durch die anrechenbaren Grundstückflächen geteilt werden. Zur Ermittlung der auf die Nutzer entfallenden Kosten ist es also erforderlich, alle befestigten Flächen zu ermitteln, von denen Niederschlagswasser in das öffentliche System gelangt.

 

Mit der Erhebung der Daten und der Gebührenkalkulation hat die Stadt Quickborn die KUBUS Kommunalberatung und Service GmbH in Schwerin beauftragt. KUBUS wird ab dem 04. Mai 2016 Fragebogen zur Ermittlung von gebührenpflichtigen Flächen verschicken und die Grundstückseigentümer bitten, an der Datenermittlung mitzuwirken, indem sie einen Fragebogen zur Grundstücksentwässerung ausfüllen und an KUBUS zur weiteren Bearbeitung übersenden.

 

Auskünfte allgemeiner Art und zum Fragebogen gibt KUBUS in der Zeit vom 09. Mai bis 03. Juni 2016 unter den Telefonnummern:

0385 - 3031 2758 und 0385 - 3031 276.

Die Rücksendung der Fragebogen soll direkt an Kubus erfolgen. Selbstverständlich können die Fragebogen auch an die Stadt Quickborn geschickt werden. Diese werden dann gesammelt und an Kubus weitergeleitet.

 

Die Stadt Quickborn bittet die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis, das die Stadt Quickborn selbst keine Auskünfte zur Fragebogenaktion geben und auf die auf Hotline von Kubus verweisen wird.

 

Zur Einführung der Niederschlagswassergebühr gibt es Bürgerinformationsveranstaltungen. Interessierte sind herzlich eingeladen, an einem der folgenden Termine im Arthur-Grenz-Saal in der Comenius-Schule teilzunehmen:

Mittwoch, den 11.05.2016, um 19.00 Uhr,

Donnerstag, den 12.05.2016, um 19.00 Uhr, und

Mittwoch, den 18.05.2016, um 19.00 Uhr.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0