Carlo von Tiedemann mit der Verdienstmedaille ausgezeichnet

Ministerpräsident Daniel Günther überreichte Carlo von Tiedemann die Urkunde (Foto: Landesregierung)
Ministerpräsident Daniel Günther überreichte Carlo von Tiedemann die Urkunde (Foto: Landesregierung)

23.9.2020 | Auszeichnung für sein soziales Engagement: Der in Quickborn lebende NDR 90,3 Moderator Carlo von Tiedemann ist am Dienstag mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt worden. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) überreichte die Medaille in Kiel im Auftrag von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier an den 76-Jährigen und zudem an zwei weitere Schleswig-Holsteiner für ihr ehrenamtliches Engagement.

 

Die Zeremonie fand - coronabedingt - im kleinen Rahmen im Gästehaus der Landesregierung statt.

 

Grund für die Auszeichnung ist Tiedemanns langes und vielfältiges ehrenamtliches Engagement für soziale Projekte. Der 76-Jährige setzt sich etwa für in Not geratene Kinder und Jugendliche im Verein "Quickborn hilft" und für das Kinder-Hospiz "Sternenbrücke" in Hamburg ein.

Ministerpräsident Günther:„Seit Jahrzehnten kennen wir seine Stimme und sein Gesicht als Markenzeichen des NDR. Was Carlo von Tiedemann selbst aber gar nicht so hör- und sichtbar nach außen trägt, ist sein vielfaches soziales Engagement. Er macht sich für in Not geratene Kinder und Jugendliche stark, er engagiert sich für Senioren, ist Schirmherr einer Aufenthaltsstätte für wohnungslose Menschen, moderiert Charity-Veranstaltungen – und für all das hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ihn mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet."



Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jürgen Jacobs (Mittwoch, 23 September 2020 09:25)

    ....find ich gut.....!! nur was hat "man" von so einer Medaille..?