Senioren-Union wünscht sich Rathaus-Brunnen zurück

So soll es nach Vorstellungen der Senioren-Union wieder vor dem Rathaus aussehen: Ein sprudelnder Brunnen
So soll es nach Vorstellungen der Senioren-Union wieder vor dem Rathaus aussehen: Ein sprudelnder Brunnen

17.6.2018 | In einem Offenen Brief setzt sich die Senioren-Union Quickborn für die Wiederinbetriebnahme der Wasseranlage vor dem Quickborner Rathaus ein.
 
Vorsitzender Thomas Dänecke: „Im Wappen der Stadt ist eine Brunnenanlage zu sehen, aber leider nicht mehr vor dem Rathaus. Ob es wohl möglich ist, einen fachlich versierten Installationsbetrieb aus Quickborn zu finden oder möglicherweise einen finanzkräftigen Bauunternehmer, der sich dieser Sache annehmen könnte? Eine Stadt mit gut 21.000 Bürgern müsste es doch schaffen, diese Wasseranlage wieder in Betrieb zu nehmen. Ob vielleicht eine Spendenaktion hilfreich wäre?


Der Rathausplatz ist in jeder Stadt das Aushängeschild, dort werden Photos von Brautleuten gemacht, Gäste der Stadt empfangen, aber hier bei uns ist der Platz groß, gepflastert, aber ohne lebendiges Wasserspiel. Und das bei einem Brunnen im Stadtwappen…


Welch´ ein Trauerspiel…"
 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0