Campus Region-Hamburg lädt zum Pre-Opening ein

ASG-Geschäftsführer Elmar Süß freut sich auf viele Besucher beim Tag der Offenen Tür des Campus Region Hamburg
ASG-Geschäftsführer Elmar Süß freut sich auf viele Besucher beim Tag der Offenen Tür des Campus Region Hamburg

Am Sonnabend, dem 18. November, können Eltern und Kinder von 14 bis 16.30 Uhr im Rahmen eines Tages der Offenen Tür die neuen Räume der Freien Grund- und Gemeinschaftsschule Quickborn in der Feldbehnstraße 55 besichtigen und alles über das Konzept dieser privaten Schule erfahren. Im Anschluss wird das traditionelle Lichterfest gefeiert.

 

Am 8. Januar 2018 soll es richtig losgehen: Dann wird der neue Kindergarten seinen Betrieb aufnehmen und die Grund- und die weiterführende Schule werden von den Containern auf dem Gelände umgezogen sein. Die Kindertagesstätte ist bereits ausgebucht. Die Grundschule ist noch zweizügig,  geplant ist aber - ebenso wie bei der Gemeinschaftsschule - ein Ausbau auf Dreizügigkeit. Und mit einer Oberstufe soll das Bildungsangebot abgerundet werden. „Ein Film- und Medienprofil wird dabei für ein Alleinstellungsmerkmal im Raum Hamburg sorgen", erläutert Elmar Süß, Geschäftsführer der Anerkannten Schulgesellschaft (ASG) mit Sitz in Annaberg-Buchholz (Sachsen). Die ASG ist Betreiber des neuen "Campus Region-Hamburg" und unterhält bereits rund 50 Standorte in Deutschland, darunter auch eine Schule in der traditionellen Filmstadt Babelsberg mit dem Film- und Medienprofil, wie es für Quickborn geplant ist.

 

„Der Name 'Campus Region Hamburg' ist ein Hinweis auf unser Konzept". erläutert Schulleiter Alexander Delport. „Die Kinder können bei uns ihre Bildungszeit vom Kindergarten bis zum Abitur an einem Standort durchlaufen. Dabei sind die Übergänge fließend. Zum Beispiel sind Lehrkräfte aus der Grundschule auch schon an der Kindertagesstätte aktiv." Die Schule hat die staatliche Anerkennung, so dass dank entsprechender Zuschüsse auch die Schulgebühren moderat bleiben. Der monatliche Sockelbetrag beträgt 150 Euro.

 

Im August 2018 sollen mit der Fertigstellung des Multifunktionsgebäudes mit Sporthalle, Mediathek, Aula und Mensa mit 200 Plätzen die Bauarbeiten am Campus abgeschlossen sein.

Beeindruckender Neubau: 17 Millionen Euro investiert der Betreiber in den Campus an der Feldbehnstraße
Beeindruckender Neubau: 17 Millionen Euro investiert der Betreiber in den Campus an der Feldbehnstraße

Kommentar schreiben

Kommentare: 0