Modellprojekt: VHS bildet zur zertifizierten Senioren-Assistenz aus

Projekleiterin Claudia Steenwerth und VHS-Leiterin Anette Ehrenstein (v.l.) stellten den neuen Lehrgang der Presse vor.
Projekleiterin Claudia Steenwerth und VHS-Leiterin Anette Ehrenstein (v.l.) stellten den neuen Lehrgang der Presse vor.

11.2.2020 PI | Mit einem neuen Angebot beweist die Volkshochschule (VHS) Quickborn erneut, dass sie auf der Höhe der Zeit ist: In einem selbst entwickelten Lehrgang bildet die VHS zertifizierte Senioren-Assistenten*innen (VHS) aus.

VHS-Leiterin Anette Ehrenstein: „Die Menschen werden immer älter und bleiben auch im hohen Alter noch recht fit. Kein Grund also, aus den eigenen vier Wänden auszuziehen, dennoch benötigen viele Senioren*innen heute Hilfe, die über die ärztliche Versorgung und eine Putzhilfe hinaus geht. Sie brauchen Unterstützung im Alltag wie z.B. beim Einkaufsbummel, zur Begleitung beim Arztbesuch, beim Ausfüllen von Formularen,  beim Lesen oder auch zur Unterhaltung."


Diese vielfältigen Aufgaben können Angehörige aus verschiedensten Gründen
oftmals nicht leisten. Seniorenassistenten*innen stehen älteren Menschen zur Seite, um diesen Menschen auch weiterhin die Möglichkeit zu bieten, in den eigenen vier Wänden bleiben zu können und sie weiter am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu lassen.

 

Die VHS Quickborn hat deshalb unter Berücksichtigung von Lehrgängen anderer Anbieter ein eigenes Konzept für eine entsprechende Weiterbildung entwickelt.

Projektleiterin Claudia Steenwerth:„Dank unserer Erfahrungen und der vielfältigen Kontakte konnten wir für unser eigenes  Angebot ein qualifiziertes Fachdozententeam zusammenstellen. In dem neuen Ausbildungslehrgang werden u.a. Fachkenntnisse zum Thema: Freizeitgestaltung, Kommunikation, Psychologie, A ngehörigenstatus, Gesundheit im Alter, Ernährung, rechtliche Hintergründe und weiteres vermittelt. Auch das Thema Marketing und Existenzgründung fließt als Modul in die Ausbildung ein, um nach Erhalt des Zertifikats eine Idee zu bekommen, potentielle Kunden auf sich aufmerksam zu machen."

 

Nach Abschluss des Lehrganges wird die VHS die Absolventen*innen in eine Datei aufnehmen. Ehrenstein: „Wir werden Interessierten und Angehörigen deshalb Senioren-Assistenten*innen nennen können." Die Kosten für den Einsatz dieser Kräfte werden zumeist von der Pflegekasse übernommen. 

 

Von den 12 Plätzen im Lehrgang sind noch sechs frei.
Start: Freitag, 13. März 2020 – 18.00 – 21.00 Uhr, dann an vier Wochenenden
von Freitag bis Sonntag bis Ende Mai 2020. Das Entgelt beträgt 1.260 Euro und kann ggfls. auch in Raten bezahlt werden.


Für die begrenzten Plätze ist eine Anmeldung ab sofort unter www.vhs-quickborn.
de oder als Email  an vhs@quickborn.de zur Kursnummer 58100 möglich.
Das Team der VHS Quickborn berät gern unter Tel.: 04106-612 99 61.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0