Peter Jäger liest in der Stadtbücherei aus seinem neuen Buch

Autor Peter Jäger und Stadtbücherei-Leiter Klaus Fechner freuen sich auf die Lesung Jägers in der Stadtbücherei (v.l.)
Autor Peter Jäger und Stadtbücherei-Leiter Klaus Fechner freuen sich auf die Lesung Jägers in der Stadtbücherei (v.l.)

14.6.2018 | Am Donnerstag, dem 28. Juni 2018 um 19.30 Uhr stellt der Quickborner Autor Peter Jäger in der Stadtbücherei sein neues Buch „Bienen, Blüten und ein Moor" vor. Begleitet wird die Lesung mit passenden Melodien von Lorenz Jensen, Leiter der Musikschule Quickborn. Für das leibliche Wohl an diesem Abend sorgt das Team der Stadtbücherei. Karten zum Preis von 7 Euro sind in der Stadtbücherei und in der Buchhandlung Theophil erhältlich.

 

Der Untertitel des Buches verrät, worum es dem Autoren geht: „Die Natur braucht Schutzengel". Mit diesem Appell richtet sch Jäger vor allem an junge Leser/innen. „Es tut sich was", freut sich Jäger. „An den Schulen, im Fernsehen und in den Kommunen ist die Not der Bienen ein ernstes Thema. Wir entwickeln gerade ein ganz neues Verständnis für den Nutzen von Insekten. Vielleicht bin ich sogar ein Mosaiksteinchen in diesem Prozess." Und in diesen Prozess möchte der Quickborner Lokaljournalist die Leser seines dritten „Bienenbuches" ebenfalls einbeziehen.

 

Unschwer zu vermuten, dass das nahe Himmelmoor in der neuen Geschichte eine Rolle spielt. Zwar bekommt Klassensprecher Keule das große Gähnen, als der neue Biolehrer das Moor zum Schulprojekt erklärt. Mit blauen Fröschen, Kreuzottern, Wildgänsen und vor allem mit einer altertümlichen Lorenbahn nimmt das Projekt dennoch Fahrt auf.

 

Die märchenhaften Engel Piccolo und Donaldus tragen mit ihrem himmlischen Überblick zum Verständnis der Realität bei. Auf ihrem Flug zur Hamburgs „Elphi" entdecken Sie eine blühende Bienenweide. Bauer Ackermann hat mit Wildblumen ein Schlaraffenland für Bienen geschaffen. Die Hobby-Imker Hannes und Siggi sind ganz außer sich vor Freude. Und Bürgermeister Hell verrät auf der Pressekonferenz, dass auch der Landwirt einen Grund zur Freude hat. Immer wieder gibt es kleine Nebenszenen mit Lisa und ihren Freunden oder in der Familie. Sie zeigen auf, dass zwischenmenschliche Probleme manchmal ganz einfach gelöst werden können. Spannung verursacht auch ein Luftballon-Weitflugwettbewerb. Es zeigt sich wieder einmal: Alles hängt irgendwie mit allem zusammen.

 

Durch Peter Jägers Erzählwitz und die lockeren Illustrationen von Christel Kruse kommt auf 144 Seiten keine Langeweile auf. Auch wenn es ein Jugendbuch ist  - es gibt auch ältere Testleser, die ganz begeistert bekennen, sie hätten mit Vergnügen etwas dazugelernt.

 

Das Buch „Bienen, Blüten und ein Moor"  ist zum Preis von 12 Euro u.a. in der Buchhandlung Theophil erhältlich.

 

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0